Wir haben ein Polo-Shirt!

Unser junges Mitglied Emilio stellte sich als „Dressman“ zur Verfügung. Dieses Polo-Shirt gibt es in allen Größen. Wer eines möchte – das gilt hoffentlich für viele – bitte per E-Mail oder Telefon bestellen. Wichtig ist, dabei die Größe anzugeben.

Ein kleiner Service für die Damen: Diese Ausfertigung ist tailliert. Das Shirt hängt also nicht „wie ein Sack“ an Eurer Figur.

Rückblick auf die Mitgliederversammlung 2021

Nach ziemlich genau einem Jahr konnten wir unsere erste Mitgliederversammlung für das Geschäftsjahr 2020 abhalten.
In der Zeit ist unser Mitgliederstand von 156 auf 177 Mitglieder angewachsen. Darunter sind 16 Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren. Aber auch 11 Vereine und 5 Firmen beziehungsweise Unternehmen. Das ist sehr erfreulich.
Neben den üblichen Regularien und Berichten wurde auch gewählt. Um ein rollierendes System zu gestalten, wurde der 2. Vorsitzende, Jochen Seibold, wiedergewählt. Der Kassier Torsten Seibold stellte sich nicht mehr zur Wahl. Sein Amt übernimmt Hartmut Ostertag. Diese Wahlen erfolgten offen. Die Ergebnisse waren alle einstimmig. In geheimer Wahl erreichte dann Alexander Sachsenheimer die meisten Stimmen. Er prüft künftig, zusammen mit Diana Pross, die Kasse.
Vorausschauend auf 2022 hoffen alle, dass der Schäferlauf vom 15. bis zum 18.7.2022 stattfinden kann. Einen Vorschlag für die vorausgehende „Aktion zum Schäferlauf“ wurde aufgezeigt. Mit dem Dank vom Vorsitzenden Eberhard Fiedler an die anwesenden Mitglieder und vor allem an seinen Vorstand konnte die Versammlung nach knapp einer Stunden geschlossen werden.

Solidarität mit den Markgröninger Schäferlauffreunden – So sieht gelebte FreundSCHAFt aus!!

Für Markgröningen schon zum zweiten Mal und für alle Schäferlaufstädte hoffentlich letztmals, wurde der Schäferlauf abgesagt. Wie schon in Bad Urach im Juli, zeigten die Schäferlaufstädte Bad Urach und Wildberg und die beiden Vereine „Schäferlauffreunde“ Solidarität. Am Freitag, 27. August, wurde am Rathaus Markgröningen die jetzt schon „Kult gewordene“ Fahne gehisst. Auf Einladung der Stadt Markgröningen verbrachten wir auf dem Marktplatz fröhliche Stunden unter Freunden.

Eine Überraschung für die Schäferlaufstadt Bad Urach

Ursprünglich wäre am 23. Juli der Schäferlauf Bad Urach 2021 gestartet. Wegen der Pandemie musste auch dieser – wie in Wildberg – abgesagt werden. Die Schäferlaufstädte Wildberg und Markgröningen, aber auch die Vereine „Schäferlauffreunde Wildberg“ und „Schäferlauffreunde Markgröningen“ haben sich was einfallen lassen. Die hier abgebildete Fahne zeigt die herzliche Verbundenheit aller drei Schäferlaufstädte.

Bei einem gelungenen, corona-konformen Programm auf dem Rathausplatz am Freitag, 23. Juli 2021, überraschten wir alle Uracher (auch Bürgermeister Elmar Rebmann). Während einer kleinen Rede der beiden Bürgermeister Kürner (Markgröningen) und Bünger (Wildberg) wurde im obersten Winkel des Uracher Rathauses eine besondere, für diesen Tag gestaltete Fahne entrollt wurde.

Übrigens: Am Wildberger Rathaus weht dieselbe Fahne.

Wir von den Schäferlauffreunden Wildberg e.V. haben kräftig mitgewirkt. Unsere Mitglieder Jacqueline Geisel, Christine Strienz und Eberhard Fiedler haben sich um die Gestaltung und die Beschaffung gekümmert. Da unser Verein mit dem Logo auch auf der Fahne dargestellt ist, haben wir uns mit einem entsprechenden Anteil (kein großer Betrag) finanziell beteiligt.

Der Werbeflyer ist da!

Unser Verein hat zum ersten Mal einen Flyer. Zusammen mit unseren Mitgliedern Christine Strienz und Jacqueline Geisel
(SG PR Strienz & Geisel) hat der Vorstand ein ansprechendes Werbemittel gestaltet, welches bald über das Mitteilungsblatt an alle Haushalte verteilt wird.

Für alle, die sich den Flyer online anschauen oder herunterladen wollen: Hier klicken!